Dr. med.

Martin Wellbrock

Dr. med.

Friederike Müller-Jenckel

Fachärzte für HNO
Allergologie
Plastische Chirurgie
Neurootologie (BV HNO)
Belegärzte im FEK

Ohren

Diagnostik

Wir sind als Praxis für Audiologie und Neurootologie (BV HNO) qualifiziert.

Die klinische Untersuchung erfolgt mit dem hochauflösenden Mikroskop. Die Funktion des Innenohrs wird in einem schallisolierten Raum mittels Ton- und Sprachaudiometrie, gegebenenfalls mit Tinnitusanalyse geprüft. Ein Funktionstest des Mittelohres kann durch Messung des Mittelohrdrucks mit Mittelohrreflexmessung erfolgen.

Neben diesen sog. subjektiven Messverfahren stehen moderne objektive Verfahren zur Verfügung. Dazu gehören die Hirnstammaudiometrie (BERA) zur Untersuchung und objektiven Bestimmung der Hörschwelle und zur Funktionsprüfung des Hörnervens. Zur objektiven Diagnostik des Innenohres insbesondere, vom Neugeborenen und Kleinkindern bis zum 4. Lebensjahr, steht die Ableitung otoakustischer Emissionen (OAE) zur Verfügung.

Zur Analyse von Schwindelursachen wird das Gleichgewichtsorgan mit einer Vielzahl an klinischen Tests und mit der Elektronystagmographie (ENG) untersucht.

Untersuchungsverfahren

Folgende Untersuchungsverfahren halten wir vor:

  • Ohrmikroskopie
  • Tonaudiometrie
  • Sprachaudiometrie
  • Tympanometrie mit Stapediusreflexanalyse
  • Tinnitusanalyse
  • Hirnstammaudiometrie (BERA)
  • NeugeboRenen- und Kleinkinderhörscreening (OAE)
  • Elektronystagmographie (ENG)

Therapie

Das therapeutische Spektrum beginnt von der schonenden Ohrreinigung unter dem Mikroskop über Entzündungsbehandlungen durch örtliche und ggf. systemische Behandlung von Gehörgang und Mittelohr.

Insbesondere bei Kindern vorkommende Paukenergüsse werden zunächst medikamentös, bei hartnäckigen Verläufen auch operativ, mittels Paukenröhrcheneinlage, i.d.R. ambulant, ggf. in Kombination einer Rachenmandelentfernung (Adenotomie), von uns im ambulanten Operationszentrum im FEK operiert.

Wir führen Akutbehandlungen von Tinnitus und Hörstörungen durch incl. intratympanaler Cortisontherapie. Länger bestehende Ohrgeräusche und Hörminderungen werden analysiert und einer optimalen Versorgung zugeführt.

Schwindeltherapie erfolgt ursachenbezogen teils medikamentös, teils physikalisch sowie erforderlichenfalls in Kooperation mit Hausärzten, Internisten oder Neurologen.

Auch operative Behandlungen wie Ohranlegeoperationen und Entfernungen von Hautveränderungen werden meist ambulant in der Praxis oder im FEK vorgenommen. Aufwendige Operationen des Mittelohrs in Narkose, z.B. bei chronischer Knocheneiterung (Cholesteatom), werden von uns an kooperierende HNO-Kliniken weitergeleitet, bei uns erfolgt die Nachbehandlung.

Therapieverfahren

  • Gehörgangsbehandlungen (Verlegung, Entzündung etc.)
  • Mittelohrbehandlung (Entzündung, Paukenerguss etc.)
  • Innenohrbehandlung (Schwerhörigkeit, Hörsturz, Tinnitus, Schwindel)
  • Ohrmuschelbehandlung (Formkorrektur, Hautveränderungen)

Praxis für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Kuhberg 27, 24534 Neumünster

Tel.: 04321 - 4 22 70
Fax: 04321 - 4 52 89

Montag
8:00-11:00 und 14:30-17:30 Uhr

Dienstag
8:00-11:00 und 14:30-17:30 Uhr
vormittags nach Vereinbarung

Mittwoch
8:00-11:00 Uhr
nachmittags geschlossen

Donnerstag
8:00-11:00 und 14:30-17:30 Uhr

Freitag
8:00-11:00 und 14:30-17:30 Uhr
vormittags nach Vereinbarung